Leitbild

+ + + Informationen für Menschen mit Querschnittlähmung zum SARS-CoV-2 Virus/Covid-19 Erkrankung jetzt in unseren News aktualisiert + + +

Pro Jahr erleiden in Deutschland etwa 2.500 Menschen unfall- und erkrankungsbedingt eine bleibende Querschnittlähmung. In der großen Mehrzahl der Fälle wird die gesamte Lebenskonstruktion der Betroffenen in wirtschaftlicher, beruflicher und besonders auch in sozialer Hinsicht zerstört.

Die Fördergemeinschaft für das Querschnittgelähmten-zentrum des Rehabilitationskrankenhauses Ulm e. V. wurde gegründet, um möglichst vielen Betroffenen in Ulm und weit um Ulm herum eine Anlaufstelle zu geben, an die sie sich wenden können, wenn es in Zeiten immer knapper werdender finanzieller Ressourcen darum geht, im Einzelfall zu helfen und die soziale Rehabilitation und Integration von Betroffenen zu unterstützen.

Ich wünsche mir einen aktiven Verein und rufe jeden dazu auf, nicht nur Mitglied zu werden und damit Querschnittgelähmten Unterstützung zu geben, sondern die Vereinstätigkeit auch aktiv mitzugestalten.
In der Hoffnung auf eine immer stärker werdende Fördergemeinschaft für das Querschnittgelähmtenzentrum des RKU e. V.

Sign Dr. Kalke
Dr. Yorck-Bernhard Kalke
Vorsitzender der Fördergemeinschaft